Die Vielfalt der Welt erkunden

Read this web page in English    newzealand flag

 

 

 

In 20 Jahren wirst du die Dinge mehr bedauern, die du nicht getan hast,
als die, die du getan hast.
Also mach‘ die Leinen los und segle fort aus dem sicheren Hafen.
Fange den Wind in deinen Segeln.

Erforsche. Träume. Entdecke.
(Mark Twain)

 

Aufbruch zu unserer Radreise über Land von Münster (Deutschland) nach Neuseeland
6. Oktober 2012

Rückkehr nach Deutschland
20. Dezember 2015

L_Türk1_bookmark

Unsere Schatten in Türkmenistan

Nachfolgend die 23 Länder, die wir in 3 Jahren (38 Monaten) besucht haben:

Deutschland, (Österreich), Slovenien, Italien, Griechenland, Türkei, Iran, Türkmenistan, Usbekistan, Kyrgyzstan, Kasachstan, Russland, Mongolei, China, Vietnam, Laos, Thailand, Myanmar, Thailand, Malaysien, Singapur, Indonesien, Australien, Neuseeland, Japan

Route D bis NZ gesamtFür eine interaktive Karte gehe bitte auf den Reiter „Route“ oder klicke hier!

Warum wir mit dem Rad reisen?
Es ist umweltfreundlich, sportlich und wir können bei angemessen langsamer Geschwindigkeit reisen. Auch sind der Natur und den Menschen sehr nah und können unabhängig sowie abseits vielbereister Pfade reisen.

Während unserer Reise mit dem Fahrrad möchten wir die Vielfalt der Welt entdecken und sowohl beeindruckende Menschen als auch atemberaubende Natur kennenlernen. Daneben möchten wir gute Ideen, positive Erfahrungen und Lebensphilosophien der Menschen, die wir treffen, sammeln (siehe „Impulse„).

Brasilien 2010

Brasilien 2010

Du möchtest eine Email erhalten, wenn es einen neuen Eintrag auf diesem Blog gibt? Dann trage deine Emailadresse unter „follow“ ein (unten rechts oder oben links).

 

Wir hoffen euch gefällt unser Blog!
Alex & Jana

 

 

Nach 3 Jahren Radreisen über Land von Deutschland nach Neuseeland möchten wir Danke sagen:

– DANKE –

Jeden Tag sind wir Menschen begegnet, auch in den entlegensten Ecken dieser Erde. Jeden Tag haben uns diese Menschen geholfen. Jeden Tag wurden wir beschenkt. Sei es ein Lächeln, ein Gruß, ein Tee, eine Mahlzeit, eine Dusche, ein Dach für die Nacht, ein Tipp, ein Gedanke, eine Inspiration, etwas Trinkwasser, eine Mitfahrgelegenheit, ein hilfreicher Gegenstand, eine Übersetzung
…und so vieles mehr!

Unglaublich viele Menschen waren Teil dieser Reise, waren und sind ein Mosaiksteinchen in einem riesigen Bild, das uns den Rest unseres Lebens begleiten wird. Vielen lieben Dank!

Danke in allen Sprachen, denen wir begegnet sind:

Danke
(German)

Hvala
(Slovenian)

Mille grazie
(Italian)

Ευχαριστώ πολύ (Efharistó polí)
(Greek)

Çok Teşekkürler
(Turkish)

Sipas
(Kurdish)

ممنونم (Cheli mamnun)
(Farsi)

Sag bol
(Turkmen)

Rahmat
(Uzbek)

Чоң рахмат (Chong rakhmat)
(Kyrgyz)

Рахмет! (Raxmet!)
(Kazakh)

Спасибо! (Spasibo!)
(Russian)

Баярлалаа (Bayarlalaa)
(Mongolian)

謝謝 [谢谢] (xièxie)
(Mandarin)

ཐུགས་རྗེ་ཆེ་། (tujay-chay)
(Tibetan)

Cảm ơn bà (woman speaking)
Cảm ơn ông
(man speaking)
(Vietnamese)

ຂອບໃຈ (Khob chai)
(Lao)

ขอบคุณ ค่ะ (kop khun kha, woman speaking)
ขอบคุณ ครับ
(kop khun krap, man speaking)
(
Thai)

ေက်းဇူးတန္ပါတယ္။ (ch-eh-zu tin-bah-dey)
(Burmese)

Terima kasih
(Malay)

நன்றி (nandri)
(Tamil)

多謝 (dòjeh) – for a gift
唔該 (m̀hgòi) – for a service
(Kantonese)

Terima kasih
(Indonesian)

Thanks, mate
(Australian)

Thanks, bro
(New Zealand Kiwi Slang)

Kia ora
(Maori)

Arigato gosaimas
(Japanese)